Der Kopf hinter mimas media

Hi, ich bin Katrin Lange.

Ich unterstütze lokale Unternehmen, Vereine, Institutionen, Dienstleister*innen und Soloselbständige bei Ihren individuellen Projekten. Brauchen Sie Hilfe mit Ihrem bestehenden Internetauftritt oder möchten Sie zum ersten Mal eine eigene Webseite einrichten? Oder möchten Sie professionelle Fotos, 360° Touren oder Luftaufnahmen für Ihre Immobile anfertigen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Geboren und aufgewachsen in Schwerin, war ich als gelernte Industriekauffrau und studierte Betriebswirtin zunächst für ca. 1,5 Jahre als Assistentin der Geschäftsführung tätig. Dann wollte ich mir endlich meinen langgehegten Wunsch nach einem ausgedehnten Auslandsaufenthalt erfüllen, kündigte den sicheren Job und reiste für einige Monate allein mit dem Wohnmobil durch Dänemark. Als der Winter näher rückte, packte ich im Jahr 2004 meine Koffer und ließ mich in Ägypten am Roten Meer nieder. Fasziniert von der Unterwasserwelt sowie Land und Leuten, blieb ich fast 7 Jahre, in denen ich im Tauchtourismus als Tauchguide und in der Administration arbeitete.

Mitte 2008 stieß ich zum ersten Mal auf das Content Management System Joomla und baute meine erste eigene Webseite. Das machte mir viel Spaß und schnell bekam ich Aufträge zur Erstellung weiterer Webseiten für lokale Unternehmen. Anfang 2009 begann ich meine Tätigkeit bei RocketTheme, einer der ersten und weltweit erfolgreichsten Anbieter für Themes und Erweiterungen für WordPress, Joomla, Magento und Drupal. Nebenbei arbeitete ich an weiteren online Projekten mit Firmen in den USA und Kanada. In diesem Rahmen konnte ich tausende Kundinnen und Kunden bei der Erstellung und Vermarktung ihrer eigenen Projekte begleiten und unterstützen.

Im Jahr 2020 verabschiedete ich mich von RocketTheme und den anderen internationalen Unternehmen, um mich zukünftig nur noch eigenen Projekten für lokale Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen zu widmen. Den Traum meine langjährige Leidenschaft für Fotografie auch beruflich zu nutzen, kann ich mir auf diesem Wege ebenfalls erfüllen.

Mimas Media Katrin Lange

Wer oder was ist denn dieses „mimas“?

Gute Frage! Was sagt Wikipedia?

Mimas (auch Saturn I) ist der zehnte und siebtgrößte der 82 bekannten Monde sowie der kleinste unter den weitgehend runden Monden des Planeten Saturn. Er ist ein Eismond und könnte einen subglazialen Ozean besitzen. Er ist der 7. entdeckte Saturnmond und der 13. entdeckte Mond im gesamten Sonnensystem. Er wurde am 17. September 1789 von dem britischen Astronomen Wilhelm Herschel mit dessen 48-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt. Deutlich erkennbar ist der relativ riesige Krater Herschel.

Für Chasmata (Erdspalten) auf Mimas werden sowohl Namen von Riesen aus der griechischen Mythologie als auch Namen aus der Artussage verwendet. Der Name Mimas und weiterer sieben Saturnmonde wurde von Wilhelm Herschels Sohn, dem Astronomen John Herschel 1847 vorgeschlagen. Sie sollten nach Geschwistern des Titanen Kronos benannt werden, der dem römischen Saturn entspricht.

Benannt wurde der Mond nach dem Giganten Mimas aus der griechischen Mythologie. Er ist einer der Söhne von Gaia. In der Gigantomachie war Mimas ein Gegner des Zeus und wurde von Herkules im Kampf getötet. Mimas soll unter dem Mimas Mons begraben liegen, entweder einem Berg an der ionischen Küste nördlich von Erythrai (heute der Boz Dağ mit der Stadt Karaburun in der Türkei), oder unter einem nicht genau lokalisierten, den Rhodopen benachbarten thrakischen Vorgebirge.

Quelle: Wikipedia

Interesse geweckt?

Ich freue mich sehr über Ihre Nachricht.

KONTAKT